Jan
21
2014

Berechnetes Datenfeld für MwSt

Kategorie: Archiv-Strukturen   |  2 Kommentare
Support-Recherche: Felder definieren, Buchungsbelege


Ich möchte eine Tabellenspalte für die angefallene Umsatzsteuer erstellen. Diese soll aus dem Bruttobetrag und dem MwSt-Satz automatisch berechnet werden. Funktioniert so etwas?
Ja, die Formel wird als Feld-Standardwert hinterlegt.

Für folgende Beschreibung ist eine Office Manager-Version ab 13.0.1.486 erforderlich

Datenfelder erstellen

Klicken Sie bitte im Menü Datei | Datenbank | Anpassen auf Felder definieren.

1. Feld für Bruttobetrag

Wenn Sie das Buchhaltungs-Archiv verwenden, dann ist das Feld AMOUNT (Betrag) bereits vorhanden. Falls nicht, dann klicken Sie bitte auf den Schalter Neu und geben Sie folgende Eigenschaften ein:

  • Feldname AMOUNT
  • Datentyp Fließkommazahl

Seite Ansicht

  • Bezeichnung z. B. Betrag oder Bruttobetrag
  • Eingabe-Stil Eingabefeld
  • Die Option Währung markieren
  • Eventuell Pflichtfeld markieren

Mit Klick auf Übernehmen speichern.

2. Feld für MwSt-Satz

Auf den Schalter Neu klicken.

Seite Eigenschaften

  • Feldname VATRATE
  • Datentyp Ganzzahl

Seite Ansicht

  • Bezeichnung z. B. MwSt-Satz
  • Eingabe-Stil Eingabefeld oder auch eine Liste für Standardwerte
  • Eventuell Pflichtfeld markieren

Mit Klick auf Übernehmen speichern.

3. Feld für MwSt-Betrag

Auf den Schalter Neu klicken.

Seite Eigenschaften

  • Feldname VAT
  • Datentyp Fließkommazahl

Seite Ansicht

  • Bezeichnung z. B. MwSt
  • Eingabe-Stil Eingabefeld
  • Währung markieren
  • Pflichtfeld darf nicht markiert werden – hier wird gerechnet

Auf Seite Feldwerte wird die Berechnung definiert: Bei Vorgabewert für neue und vorhandene Datensätze geben Sie bitte das folgende Makro für die Formel ein, um die MwSt. aus dem Bruttobetrag und MwSt.-Satz zu berechnen:

{Calculate:{Doc:AMOUNT} - ({Doc:AMOUNT} / ({Doc:VATRATE} / 100 + 1))}

Klicken Sie bitte auf Übernehmen und schließen Sie das Fenster. Mit Hilfe des Layout-Designers können Sie die neuen Datenfelder im Eigenschaften-Fenster und für die Suche hinterlegen.

Formeln für Brutto/Netto-Rechnungen

Zur Verdeutlichung sind auch Klammern angegeben, die nach der Regel „Punkt- vor Strichrechnung“ nicht nötig wären.

1. Bruttobetrag berechnen: Brutto = Netto * (1 + (MwstSatz / 100))

{Calculate:{Doc:NETTO} * (1 + ({Doc:VATRATE} / 100))}

2. Nettobetrag berechnen: Netto = Brutto / (1 + (MwstSatz / 100))

{Calculate:{Doc:AMOUNT} / (1 + ({Doc:VATRATE} / 100))}

3. MwSt-Satz berechnen: MwstSatz = ((Brutto / Netto) – 1) * 100

{Calculate:(({Doc:AMOUNT} / {Doc:NETTO}) - 1) * 100}

4. MwSt-Betrag berechnen: MwSt = Brutto – (Brutto / (1 + (MwstSatz / 100)))

{Calculate:{Doc:AMOUNT} - ({Doc:AMOUNT} / ({Doc:VATRATE} / 100 +1))}


 

2 Kommentare

  • Witlatschil sagt:

    Hallo, wie kann der Wert in vat auf Währung i.e. 2stellig eingestellt werden?
    mfg
    m.w.

    • sbkrekeler sagt:

      Die Fließkomma-Felder ohne Währungsoption stellen die vorhandene Anzahl Nachkommastellen dar. Eine Formateinstellung, beispielsweise immer 2 Nachkommastellen zeigen, ist nicht vorgesehen.

      Sollte dies aber wichtig sein, kann man ein Pascalskript nach jedem Öffnen der Datenquelle ausführen lassen:

      TFloatField(OfficeManager.Archive.ActiveDatasetDocument.FindField('FeldName')).
      DisplayFormat := ',0.00';

      Siehe hierzu Ereignisse. Für eine Darstellungsverschönerung wäre dies aber übertrieben.

Antwort zu sbkrekeler Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>