Aug
29
2011

OmniPage Sprachenkonflikt

Kategorie: OCR-Texterkennung   |  10 Kommentare
Support-Recherche: Einstellungen, OCR-Texterkennung


Im Office Manager ist OmniPage für die Texterkennung eingestellt. Nachdem ich heute ein Dokument in spanischer Sprache gescannt hatte, erhielt ich eine Sprachkonflikt-Warnung mit mehreren Auswahloptionen. Wie gehe ich jetzt vor?
OmniPage vergleicht den erkannten Text mit einem sprachspezifischen Wörterbuch. Hier wurde ein Dokument archiviert, dessen Sprache nicht eingestellt ist. Sie erhalten dann folgende Warnung:

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

Wenn das Dokument eine Ausnahme ist

Sie haben sonst keine Dokumente in dieser Sprache und werden auch nicht nach den enthaltenen Wörtern suchen?

Dann markieren Sie einfach die Option „Alle in Konflikt stehenden Seiten überspringen“ und klicken auf Weiter.

Oder Sprache aktivieren

Sie haben mehrere Dokumente in der Sprache und werden auch nach spanischen Wörtern suchen?

Dann aktivieren Sie bitte die Sprache – in diesem Beispiel „Spanisch“. Starten Sie dazu das Programm „Nuance OmniPage“ und wählen Sie den Menübefehl Extras | Optionen. Auf der Seite OCR markieren Sie bitte alle Sprachen im Dokument, die erkannt werden sollen.


 

10 Kommentare

  • Weßolly sagt:

    Die Einstellungen haben leider zu keiner Abhilfe geführt. Die Warnung taucht dauernd auf.

    • sbkrekeler sagt:

      Haben Sie alle Sprachen aktiviert, die auf den Dokumenten vorkommen?

      Ich könnte mir sonst noch vorstellen, dass die Meldung bei schlecht zu erkennenden Vorlagen erscheint, wenn dabei viele falsche Wörter erkannt werden.

  • Friedrich Obermaier sagt:

    Leider teilt die Fehlermeldung nicht mit, um welches Dokument und um welche Sprachen es ich handelt. Wenn im Falle von automatisiert im Hintergrund laufenden Vorgängen (RA-Micro!) vielleicht sogar mehrere Dokumente bearbeitet werden, sehe ich keine Möglichkeit, die Sprache zu erkennen. Ausserdem habe ich gelesen, dass immer nur eine Wörterbuchdatei benutzt werden kann, was nützt mir dann die Markierung „aller Sprachen“?
    Ich tappe da noch etwas im Dunkeln und würde mich über hilfreiche Hinweise sehr freuen!
    F.O.

    • CW sagt:

      Sehr geehrter Herr Obermaier,

      konnten Sie das Problem zwischenzeitlich beheben?

      Bei uns verhält sich Omnipage im Zusammenhang mit RA-Micro derzeit gleich.

  • Prof. Dr. Frank Martin sagt:

    Bei uns ist das auch. Welche Lösung gibt es hier?
    FM

  • RAin JO sagt:

    Wir haben das Problem aktuell mit RA-Mikro auch. Man hat uns beim Support mitgeteilt, dass es evtl. an unserem Briefkopf liegt, den das Programm als Fehler erkennt und dass es schon bei mehreren Kanzleien am Briefkopf lag.
    Deshalb bekommen wir wahrscheinlich auch beim beA Versand die Warnung, dass die pdf nicht durchsuchbar ist. Diese sollen wir ignorieren.

  • RAin C. Ostarek sagt:

    Ich habe das Problem exakt seit dem gestrigen Ra-Micro-Patch, den ich etwas verspätet durchgeführt habe. Obwohl ich mich an alle Ratschläge gehalten habe, nervt das Pop Up weiterhin im MInutentakt. Es kann nicht sein, dass wir alle RA-Briefköpfe haben, die sich plötzlich mit dem Programm „beißen“ sollen. Es muss ein Ra-Micro Problem sein, denn vor dem Patch existierte es nicht.

  • RA OL sagt:

    Gibt es inzwischen eine Lösung? Der Konflikt verlangsamt mE auch andere Arbeitsprozesse. Die CPU-Auslastung für omnipage steigt teilweise auf über 80%.

  • RA Uwe L sagt:

    Ich nutze RA-Micro und habe dieses Problem ebenfalls immer wieder. Nach irgendwelchen RA-Micro Patches tauchen diese Meldungen auf (auch wenn RA-Micro überhaupt noch nicht gestgartet ist) und verschwinden ebenso wieder, wenn ein neues Patch vorliegt. Gerade jetzt nach dem Patch vom 07.01.2021 ist es mal wieder soweit.

Antwort zu RA OL Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>