Aug
19
2014

Nicht erkennbares Datenbankformat

Kategorie: Fehlerbehebung   |  1 Kommentar
Support-Recherche: Archiv öffnen


Office Manager DMS meldet beim Starten bzw. Öffnen der Archiv.omp ein nicht erkennbares Datenbankformat. Was ist zu tun?
In Office Manager-Versionen ab 14.0 lautet die Meldung: „Datenbank Name konnte nicht geöffnet werden. Entweder wird die Datenbank nicht von Ihrer Anwendung erkannt, oder die Datei ist beschädigt.“

Defekte Access-Datenbank

Eine Archivdatenbank mit der Endung .omp ist im MS Access-Format gespeichert. Die Fehlermeldung deutet auf eine defekte Datei hin, die vor der weiteren Verwendung repariert werden muss.

Datenbank reparieren

Nur für Office Manager-Anwender: Vorbereitung

  1. Melden Sie sich als Programmadministrator an: Menü Datei | Optionen | Administrator.
  2. Wechseln Sie zum neuen Menü Administrator, klicken Sie auf den Schalter Administrator und wählen Sie Erweiterte Einstellungen | „Gemeinsame Dateien“ öffnen. Es wird ein Explorer-Fenster geöffnet.
  3. Office Manager beenden.
  4. Im Explorer bitte in das Unterverzeichnis „Archive“ wechseln.
  5. Benennen Sie die betroffene .omp-Datei um: „defekt-“ vor den Namen setzen und die Dateiendung in „.mdb“ ändern. Die Datei heißt dann z. B. „defekt-Archiv.mdb“. Erstellen Sie zur Sicherheit eine Kopie, die Sie auf dem Desktop ablegen.

Datenbankdatei reparieren

Mit MS Access:

  1. Wenn Sie ein MS Office inkl. Access haben, dann können Sie die .mdb-Datei mit einem Doppelklick öffnen. Access sollte jetzt nach einer Rückfrage die Reparatur beginnen. Den entsprechenden Menübefehl finden Sie auch unter Datenbanktools | Datenbank komprimieren und reparieren.

Oder mit JetComp:

  1. Download von der Microsoft-Seite.
  2. Die geladene Datei jetcu40.exe starten und ein Zielverzeichnis für das Entpacken angeben. Dies kann z. B. ein Ordner auf dem Desktop sein.
  3. Die entpackte Datei JetComp.exe starten:
    Database Compact Utility 4.0
  4. Im Eingabefeld Database to Compact From (Source) geben Sie die defekte .mdb-Datei an. Im unteren Feld Database to Compact To (Destination) einen noch nicht vorhandenen Dateinamen. Die reparierte Datenbank wird unter diesem Namen gespeichert.
  5. Klicken Sie auf den Schalter Compact, um die Reparatur auszuführen.

Nur für Office Manager-Anwender: Fertigstellen

  1. Benennen Sie die reparierte Datei (im obigen Screenshot „Archiv.mdb“) um, so dass Sie wieder den originalen Dateinamen hat, beispielsweise „Archiv.omp“.
  2. Starten Sie den Office Manager.

 

Ein Kommentar

Eigenen Kommentar schreiben oder eine Rückfrage stellen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>